Archiv für den Monat: April 2012

DK_Aenderung

Ab sofort: Volle Konzentration auf die Meisterschaft!!!

Ich habe es tatsächlich getan. Nach 11 Jahren “Schalke-total” habe ich den Antrag, mein Dauerkartenabo auf Bundesliga-pur umzustellen, ausgefüllt.
Die Spielzeit mit dem Championsleague-Halbfinale gegen Manchester United hatte mich im letzten Jahr noch mal davon abhalten können, genau genommen denke ich über diesen Schritt aber bereits seit der Saison 2008/09 nach, die uns, nach gescheiterter CL-Qualifikation gegen Atlético Madrid, UEFA-Cup-Spiele mit Top-Zuschlag bescherte.
Die für diese Saison bereits beendete, schier endlos scheinende, internationale Serie, die uns nach größtenteils wenig prickelnden, insgesamt 14(!) Spielen gerade mal ins Viertelfinale der Europaleague geführt haben, hat mir endgültig den Rest gegeben.

Sicher, der S04 hat – trotz Augsburg – keine schlechten Chancen in der kommenden Saison in der Champions League zu spielen, aber zum einen erscheint mir die Wahrscheinlichkeit, noch mal eine solche Wahnsinnssaison zu erleben, im Moment relativ gering (und Karten kann man ja auch auf anderen Wegen erwerben), vor allem hat meine persönliche Wahrnehmung der Champions League in den letzten Jahren arg gelitten. Habe ich mich anfänglich noch über die internationalen Leckerbissen gefreut, galt meine “Freude”, bzw. das Interesse in den letzten Jahren eher den mit der Qualifikation verbundenen Euros. Sichere Millionen, die man in der Europa League noch nicht mal mit einem Finaleinzug verdienen kann. Zusätzlich langweilt die Gruppenphase, weil man in mindestens 75% der Fälle (Quelle: eigene Schätzung) direkt nach der Auslosung der Gruppenphase sagen kann welche zwei Teams der jeweiligen Gruppe sich für die KO-Runde qualifizieren werden.

Vielleicht tue ich mit der Umstellung ja sogar was Gutes, musste ich mittlerweile doch schon häufiger die Argumentation der “vergreisenden Tribüne” hören, da Schalke aufgrund der vielen Dauerkarten eine zu geringe Fluktuation auf den Tribünen hätte. Dem Käufer “meiner” Karte wünsche ich jedenfalls das höchstmögliche Vergnügen.
Ich werde in der nächsten Saison  zum Fußball gehen, weil ich Bock drauf habe. Nicht, weil das Geld im Vorfeld bereits von meinem Konto abgebucht wurde.

Meine volle Konzentration gilt ab sofort der Meisterschaft. Jedenfalls vorerst…

 

UPDATE:

Von der Abgabe der Abo-Änderung bis zur Bestätigungsmail hat es gerade mal 10 Minuten gedauert. Läuft!

 

 

Posted from Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen, Germany.

{lang: 'de'}
Kartenpreisentwicklung in Prozent

Das erste Mal

Es waren nicht die Kartenpreise. Die Gründe sind andere. Noch. Dennoch habe ich es gestern zum allerersten Mal getan: Ich habe meine Dauerkarte abgegeben. Nicht, dass ich alle Heimspiele seit Arenaeröffnung gesehen hätte. Bei diesen, grob geschätzt fünf Spielen, habe ich einfach drauf verzichtet die Karte abzugeben. Und was soll ich sagen: Es war gar nicht so schlimm, zumal ich die Karte in guten Händen zu wissen glaube.
Es war ein entspannter Fußballnachmittag. Das frühe Tor von Raul tat sein übriges. Die Erfahrung, dass sich das Spiel am Bildschirm weitaus weniger nervenaufreibend gestaltet als live vor Ort, habe ich ja schon das ein oder andere Mal auf der Promenade der Donnerhalle erleben dürfen.

Eingestimmt aufs Spiel habe ich mich mit meinem derzeitigen Lieblingsthema, den Ticketpreisen auf Schalke. Das sollte die Abstinenz noch einfacher gestalten. Hat geklappt.
Nach meinem Aus-dem-Bauch-raus-Beitrag von vor ein paar Tagen, wollte ich die Zeit nutzen, um mich mal ein wenig sachlicher mit dieser, und dabei bleibe ich, Frechheit zu beschäftigen. Nichts wirklich Innovatives, Matthias Berghöfer macht das schließlich schon seit Jahren sehr viel intensiver und auch definitiv besser. Ligaweit, teilweise sogar ligaübergreifend (hier übrigens mein aktueller Favorit aus seiner aktuellen Kollektion). Weiterlesen

{lang: 'de'}